Steffens/Ziegler

Die beiden Multiinstrumentalisten Andreas Steffens und Daniel M. Ziegler spielen in ihren live-Performances akustische und elektronische Instrumente und setzen Computer, Turntables, Loops und Effekte ein. Sie heben mit ihren soundscapes die Grenzen zwischen „Geräusch“ und „Musik“ ebenso auf wie die zwischen „akustisch“ und „elektronisch“ und beziehen dabei die akustischen Gegebenheiten des jeweiligen Raumes mit ein.

Bei ihren Auftritten kooperieren sie im live-Dialog mit bildenden Künstlern, Tänzern und Lyrikern. Anstelle von Konzertsälen suchen sie die besonderen Räume, die sonst selten oder nicht mit Musik bespielt werden oder gerade solche, die eine akustische Herausforderung an eine Aufführung stellen. Langsame Entwicklungen von Klangflächen sowie Stille sind wichtige Elemente ihrer Klanggestaltung.

Andreas Steffens und Daniel M. Ziegler spielen schon seit 1999 zusammen. Sie waren und sind gemeinsam in der DMZ-Group in Sextett- und Oktett-Besetzung sowie auf CD-Produktionen zu hören. Unabhängig voneinander experimentierten sie mit elektronischen Erweiterungen Ihres musikalischen Vokabulars bevor sie 2016 erstmalig als Duo arbeiteten.

Ihre Konzertreihe „moving sounds“ wird 2020/21 im Rahmen des „Stipendienprogramm des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft“ gefördert. Die Performances des Duos wurden ausgewählt, um eine Reihe von vier Streaming-Konzerten an besonderen NRW-Orten zu spielen, an denen sonst keine oder selten Musik dargeboten wird. http://www.movingsounds.zone

Fotos: 1 Frank Wiedmeier; 2,3,4 Annegret Gossens; 5, 6 Andreas Jütten